Profil und Aufgaben

Profil und Aufgaben des Bündnis KJG e. V.

Das Bündnis Kinder- und Jugendgesundheit e.V. (Bündnis KJG) wurde 1988 als Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin (DAKJ) der drei großen pädiatrischen Gesellschaften Deutschlands gegründet. 2022 wurde aus der DAKJ das Bündnis KJG mit einer neuen Mitgliederstruktur, in der alle Gesellschaften auf Augenhöhe miteinander arbeiten. Dies sind:

Die Gründungsgesellschaften sind als juristische Personen, vertreten durch die Präsidenten, Mitglieder (Mitgliedsgesellschaften) des Bündnisses. 

Die Mitglieder wählen den Gesamtvorstand. Der geschäftsführende Vorstand des Bündnisses setzt sich aus den Vertretern des BVKJ, der DGKJ und einen weiteren Mitglied des Gesamtvorstandes zusammen. Der geschäftsführende Vorstand führt die laufenden Geschäfte und sorgt für die Umsetzung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung.

Aufgaben

Das Bündnis koordiniert und bearbeitet die gemeinsamen Anliegen der Mitgliedsverbände und vertritt sie nach außen. Die Schwerpunktthemen ihrer Arbeit werden jährlich anhand eines Katalogs gemeinsamer Aufgaben im Zusammenhang mit der gesundheitlichen Versorgung von Kindern und Jugendlichen festgelegt.

Arbeitsweise

Zur Bearbeitung von Spezialfragen werden Kommissionen und Arbeitsgruppen eingesetzt und Beauftragte benannt. Darüber hinaus entsendet die Akademie in verschiedene Institutionen Delegierte, um die Interessen der gesamten Kinder- und Jugendgesundheit zu vertreten.